Richtiges Linkbuilding verbessert Google Rankings

SEO-Maßnahmen, die direkt auf Ihrer Website möglich sind, bewirken zwar schon eine gute Rankingverbesserung. In einem hart umkämpften Wettbewerbsumfeld, lassen sich Top-Rankings in Suchmaschinen jedoch nur mit zusätzlichem Linkbuilding erreichen. Linkbuilding ist der Aufbau von Verlinkungen, die von anderen Webseiten zu der eigenen Webseite zeigen. Solche Links heißen Backlinks.

Linkbuilding ist in erster Linie auch das, was gemeint ist, wenn von Offpage-SEO die Rede ist. Offpage bedeutet, dass es um Optimierungs-Aktivitäten geht, die außerhalb der eigenen Website liegen. Außerhalb des unmittelbaren Wirkungsbereichs des Websitebetreibers. Aber es gibt Möglichkeiten, mit denen Sie indirekt Einfluss nehmen und hochwertige Backlinks gewinnen.

Doch geben Sie sich keinen Illusionen hin: Verlinkungen von anderen Websites zu bekommen, ist im Vergleich zur Onpage-Optimierung recht aufwändig und braucht deutlich mehr Zeit. Um wirklich hochwertige Backlinks von Webseiten mit guter Reputation zu bekommen, brauchen Sie wertvollen Content, gute Produkte, eine gute Story. Denn wenn der Linkgeber nicht der Ansicht ist, dass Sie etwas Wertvolles zu bieten haben, wird er nicht auf Ihre Webseite verlinken wollen. Gerne berate ich Sie beim Aufbau von wertvollem Content, mit dem sich Backlinks generieren lassen.

Ein trennscharfer USP ist ein Türöffner beim Linkbuilding

Pinker Schopf in Zebraherde

Je bekannter und beliebter eine Website ist, desto mehr andere Webseiten wollen gerne von der Strahl­kraft dieser Prominenz profitieren. Die Währung dafür sind Backlinks. Bei wenig populären Seiten ist das kein großes Thema. Da freut sich jeder über Ver­linkungen und verlinkt auch selbst gerne zu anderen. Ohne großartig darauf zu achten, ob das eigene Angebot zu dem der anderen passt. Doch wer ein konkretes (Marken-) Image pflegen und stärken möchte, wählt seine Ver­linkungen sehr viel bedachter - und achtet sehr wohl darauf, dass die verlinkten Seiten zu einem passen.

Wer alles anbietet und jeden erreichen möchte, wird kaum auf saubere Weise zu nachhaltig hoch­wertigen Backlinks kommen. Hoch­wertigen Backlinks geht intensives Feilen am eigenen USP voraus. Ihr USP - die Unique Selling Proposition - ist Ihr essenzielles Wert­versprechen, Ihr Unterscheidungs­merkmal zum Wettbewerb. Wenn Sie das nicht erfolgreich kommunizieren, entscheidet über Kauf und Nichtkauf einzig und allein der Preis...

Warum sind Links von außen wichtig? Und wie bewertet Google Links?

Aus Google-Sicht spielt die Linkstruktur einer Webseite eine große Rolle für die Bewertung dieser Page und somit für das Suchmaschinen-Ranking. Doch warum ist das so? Verlinkungen sind Verbindungen. Und im echten wie im virtuellen Leben wollen wir uns i.d.R. nicht mit allem und jedem verbinden. Wir bevorzugen Verbindungen, die zu uns und unserem Selbstbild (Image) passen.

Im Internet gelten diesbezüglich sehr ähnliche Regeln wie im echten Leben. Deshalb wertet Google eine Verlinkung wie eine Empfehlung der verlinkten Seite. Dabei analysiert Google sehr genau die Qualität der einzelnen Verlinkungen. Hochwertige Backlinks (Empfehlungen) sind für Google ein Indiz für nützlichen und beliebten Content. Und genau solche Webseiten möchte Google seinen Nutzern in den Suchergebnissen bieten. Deshalb stehen solche Seiten oben in den Top-Positionen.

Bezahlte Backlinks mag Google nicht - also Vorsicht damit

Die Notwendigkeit des Linkbuildings bei der Suchmaschinenoptimierung hat ein riesiges Geschäfstfeld hervorgebracht. Findige Köpfe haben irgendwann mal angefangen, Backlinks zu verkaufen oder - noch lukrativer - zu vermieten (sog. paid links). Eine nette Einnahmequelle, so dachten und denken viele Websitebetreiber. Die Kosten für eine Verlinkung zu Ihrer Website variieren dabei sehr stark. Von 1 EUR bis weit über 100 EUR (pro Link) ist am Markt alles zu finden.

Doch Vorsicht, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, für Backlinks zu bezahlen, übertreiben Sie es nicht. Google sieht es nicht besonders gern, wenn aus reinen SEO-Gründen verlinkt wird. Aus Google-Sicht ist das eine unerwünschte Manipulation (nachzulesen in den Google Qualitätsrichtlinien für Linktauschprogramme). Werden es zu viele solcher Links und Google wertet das als Verstoß gegen die Qualitätsrichlinien, wird Ihre Website abgestraft. Sie verlieren Ihre gute Rankingposition und in besonders schweren Fällen wird Ihre Website sogar ganz aus dem Google-Index verbannt. Übrigens, Google macht diesbezüglich vor keiner Unternehmensgröße Halt... Die fatale Folge: der wertvolle Traffic-Strom zu Ihrer Website reißt abrupt ab. Ohne Besucher keine Umsätze.

natürlicher Magnet

Fazit: Setzen Sie beim Linkbuilding auf natürliche Magnetwirkung

Investieren Sie lieber in eine gute Story als in wackelige Backlinks. Richtig wertvoller Content bleibt durch seine Story in den Köpfen und zieht freiwillige und kostenlose Backlinks an wie Sch... die Fliegen. Beim Kreieren und Darstellen einer guten (hirnfreundlichen) Story, bin ich Ihnen gerne behilflich.

Bei kleinen SEO-Budgets...

...starten Sie Ihren Backlinkaufbau am sinnvollsten in kleinem Umfang. Nutzen Sie zunächst

  • Webkataloge
  • Artikelverzeichnisse
  • Adressverzeichnisse
  • Social Bookmarks

Solche Verlinkungen sind wichtig für eine natürliche Linkstruktur. Natürlich aussehende Verlinkungs-Muster sind genau das, worauf Google besonders achtet. Erhöhen Sie mit Einträgen in Verzeichnisse die Anzahl Ihrer Backlinks. Seien Sie bestenfalls schon bei der Auswahl der Verzeichnisse wählerisch. Tragen Sie sich bevorzugt dort ein, wo es eine inhaltliche Nähe zu Ihren Themen und Angeboten gibt.

Bauen Sie nach und nach wertvollen Content auf, um Ihre Chance auf richtig hochwertige Backlinks zu steigern. Das sind z.B. Links von Websites mit hoher Authorität (.org, .gov) sowie Links von populären Websites, die beliebt sind und eine gute Reputation genießen.